Rauchwarnmelderpflicht bis 31.12.17 -  Pflicht für Wohnungseigentümer/Vermieter

Bis 31.12.17 müssen alle Wohnungen in Bayern mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein. Dies Pflicht galt bereits seit 2013, allerdings nur für Neubauten.

Nun müssen alle Wohnobjekte, unabhängig vom Baujahr,  bis zum Ende des Jahres entsprechend ausgerüstet werden. Vorgeschrieben ist mindestens ein Rauchwarnmelder jeweils im Flur mit Zugang zu Aufenthaltsräumen und in Schlaf- und Kinderzimmern. Dies gilt auch für anderweitig genutzte Wohnräume (z.B. Arbeitszimmer) wenn diese auch zum schlafen genutzt werden z.B. bei Gäste Besuch.

Diese Pflicht gilt sowohl für Wohnungen z.B. in Mehrfamilienhäusern als auch für Wohnhäuser.

Beim Kauf von Rauchwarnmeldern ist zu beachten, dass diese der DIN EN 14604 entsprechen.

VR 360 Grad Bilder

Zur besseren Darstellung von Immobilien setzten wir auch VR 360 Grad Bilder ein. Diese können auf Smartphones mit der entsprechenden App oder auch direkt in einer VR Brille - z.B. Google Cardboard, Samsung VR Gear - angesehen werden.

Ein Beispiel sehen Sie hier: Wohnzimmer VR 360 Grad Bild

Sowohl für Nürnberg, als auch für Fürth wurden im August der neue Mietspiegel 2016 veröffentlicht. Der Mietspiegel ist jeweils 2 Jahre gültig und ersetzt somit den Mietspiegel aus dem Jahr 2014.

In Nürnberg ist erneut eine deutliche Steigerung der Basismiete - durchschnittlich ca. 6 % - erfolgt. Bei großen Wohneinheiten bzw. Häusern beträgt die Erhöhung ca. 10 %.

Zur Veranschaulichung haben wir die Entwicklung für einzelne Wohnungsgrößen grafisch dargestellt:

Diagramm Vergleich Mietspiegel 2014 zu 2016
Diagramm Vergleich Mietspiegel 2014 zu 2016