Immobilien Marktsituation für Kauf- und Mietimmobilien in Nürnberg

Nachfolgend geben wie Interessierten in regelmäßigen Abständen eine kurze Einschätzung zum Nürnberger Immobilienmarkt. Dies ist eine subjektive - unter Umständen also nicht repräsentative - Einschätzung der Lage aufgrund unserer Tätigkeit, eigener regelmäßiger Marktbeobachtung und Austausch mit Immobilienmakler Kollegen. Die Einschätzung bezieht sich ausschließlich auf Wohnimmobilien im Stadtgebiet Nürnberg. Zur schnelleren und einfacheren Beurteilung verwenden wir folgende Einteilungen:

Preisniveau: Sinkend, unverändert (hoch/niedrig/mittel) oder steigend

Preistendenz: Sinkend, unverändert oder steigend

Nachfrage: Sinkend, unverändert (hoch/niedrig/mittel) oder steigend

Eine genauere und repräsentativere Beurteilung der Situation ist z.B. durch den Immobilienmaktbericht der Stadt Nürnberg und über den Nürnberger Grundstücksmarktbericht möglich. Diese erscheinen allerdings nur jährlich.

Aktualisierung vom Januar 2018

Immobilien Kauf

Preisniveau: hoch

Preistendenz: eher stabil bzw. geringer ansteigend, stabil bei einfachen Wohnlagen/Objekten

Nachfrage: mittel bis hoch, Abhängig vom Objekt

Nach wie vor besteht eine hohe Nachfrage nach Objekten in guten Lagen oder Objekten mit gutem Preis/Leistungsverhältnis. Bei Wohnungen in weniger bevorzugten Lagen und/oder z.B. in schlechten Zustand ist die Nachfrage deutlich geringer. Auch Objekte mit Nachteilen (z.B. Wohnungen ohne Balkon, 4.OG ohne Lift) zeigen eine geringere Nachfrage. Beim klassischen Wohnhaus (Reihenhaus, Doppelhaus, Einfamilienhaus) ist die Nachfrage unverändert sehr hoch mit dementsprechendem Preisniveau. Gleiches gilt für Bauplätze im Stadtbereich. Neubauten sind oft nur über Kauf von älteren Bestandsobjekten (Abriss) zu realisieren.

Immobilien Miete

Preisniveau: unverändert (hoch)

Preistendenz: hoch gleichbleibend

Nachfrage: unverändert mittel bis hoch

Die Nachfrage nach Mietimmobilien ist grundsätzlich unverändert höher als das Angebot. Trotzdem hängt die Nachfrage stark vom Objekt ab. D.h. dass z.B. Wohnungen ohne Balkon oder in schlechteren Wohnlagen oder Häuser, die nicht aktuellen Wohnstandards genügen (alte Bäder, Heizung) - trotz der guten Nachfrage - schwieriger zu vermieten sind. Gerade kleine Wohnungen (1 Zimmer, 2 Zimmer, Studenten Wg´s) im unteren Preissegment sind stark nachgefragt.

Bei attraktiven Wohnungen oder Häusern (sehr gute Lage, Ausstattung und Zustand) werden die mittleren Mieten des Mietspiegels deutlich überschritten

Allgemeiner Überblick zum Immobilienmarkt für Wohnimmobilien in der Metropolregion Nürnberg

Deutlich wachsender Markt für Wohnimmobilien in der Metropolregion Nürnberg

Prosperierende Region

Wer hier seinen Lebensmittelpunkt findet, der hat gute Karten: Die Metropolregion Nürnberg liegt in der Mitte Eurpas und zählt zu den Top-Standorten in der EU. Nürnberg und Umgebung – das ist eine Region mit Wachstum und mit stetigen Bevölkerungszuwachs. Die Wirtschaft prosperiert. International bedeutende Messen wie die Euroguss wachsen stetig und überproportional. Gut 3,5 Millionen Menschen leben in dieser Metropolregion, fast zwei Millionen davon sind erwerbstätig und verdienen in der Regel gut. Die Stadt Nürnberg ist mit seinen knapp 530000 Einwohnern der Mittelpunkt dieses regionalen Wirtschaftswunders. Die Frankenmetropole liegt strategisch günstig: Tschechien ist nicht weit und an die übrigen Zentren der Bundesrepublik ist die zweitgrößte Stadt Bayerns gut angebunden. Nürnberg ist Universitätsstandort, 25000 Unternehmen sind in der Region angesiedelt, darunter finden sich illustre Namen wie Bosch DATEV oder Staedtler: Unter dem Strich gilt die Großstadt und ihr Umland als ein Innovations- und Technologiezentrum Bayerns.

Urbane Lebensqualität und grünes Umland

In einer wachsenden Region mit einer Top-Infrastruktur zu leben und zu arbeiten kommt den Menschen, die auf eine ausgewogene Work-Iife-Banlance setzen sehr entgegen. Gewachsenenes urbanes Ambiente und die Natur vor der Haustür ist ein Mix, den die Menschen mögen. Während der Woche im innovativen Vorzeigeunternehmen arbeiten, am Wochenende Kultur in Nürnberg erleben oder mit dem Mountainbike auf Tour gehen. All das ist möglich. Die Stadt mit seinen Möglichkeiten lockt die Menschen, die in diesem regionalen Zentrum auch ihr Geld ausgeben. Der Einzelhandel in Nürnberg blüht daher durchaus,

Steigende Immobilienpreise

Dieses Konglomerat aus unterschiedlichsten postiven Faktoren bleibt nicht ohne Konsequenzen für den Immobilienmarkt: Der Wohnungsleerstand ist unterdurchschnittlich. Die Preise entwickeln sich nur in eine Richtung - nach oben. Einzelhändler bezahlen in der Innenstadt/Altstadt 100 bis 150 Euro pro Quadratmeter. Und sonst? Seit 2005 sind die Mieten um ca. 70 Prozent gestiegen. Neubaumieten liegen zwischen 10 und 15 Euro pro Quadratmeter. Freistehende Einfamilienhäusern werden in sehr guten Lagen mit 750 000 Euro und mehr angeboten. Das Umland spielt angesichts der Preisentwicklungen in Nürnberg eine immer wichtigere Rolle. Das zeigt schon die gewaltige Zahl der täglichen Einpendler, die bei rund 150 000 liegt. Doch auch im Umland ist der Eigentumerwerb inzwischen nicht mehr ganz günstig. Auch in direktem Umland wie beispielsweise in Stein, Schwabach, Zirndorf, Cadolzburg, Schwaig und Feucht sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren gestiegen und befinden sich entsprechenden Lagen im Bereich des Niveaus der Stadtlagen von Nürnberg oder Fürth.

Nachfrage größer als Angebot

Insgesamt ist in der Frankenmetropole die Nachfrage nach Immobilien groß. Das Angebot kann nicht Schritt halten und neue Flächen sind rar. Der Blick auf ein Immobilienportal spricht Bände. Viele Objekte sind verkauft oder reserviert, nur wenige sind noch zu haben. Und dennoch: Selbstnutzer aber auch Privatanleger und Investoren tummeln sich gerne in Nürnberg. Zu den beliebten und bevorzugten Stadtteilen Nürnbergs gehören die Altstadt,  Maxfeld oder auch St. Johannis. Als hippes Viertel gilt Gostenhof mit vielen Kneipen als Treffpunkt von Künstlern und Kreativen. Neben Maxfeld, Thon und Ziegelstein im Norden der Stadt sind besonders die östlichen Stadtteile wie Erlenstegen, Tiergarten, Zerzabelshof und Laufamholz beliebte und hochwertige Wohnlagen.